Profil

Home » Pool » Profil

Sabine Panossian

Web: http://www.sabinepanossian.com
E-Mail: mail@sabinepanossian.com

Biografie

Sabine Panossian

geboren 1982 in Wien, Österreich.
Abgeschlossenes Diplomstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft in Wien,
mit Studienaufenthalt in Italien.

Seit 2012 Kamerastudium an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Bereits während ihres ersten Studiums arbeitete sie bei der Produktionsfirma OVALFILM in Berlin
und gewann 2011 den Deutschen Filmpreis für die beste Tongestaltung für den Film PIANOMANIA.

 

Auszeichnungen & Stipendien

2013 war sie Start-Stipendiatin des bm:ukk Österreich.

2015 nahm sie an dem DAAD-Austauschprojekt mit der Soore Filmhochschule Teheran, Iran teil.
Daraus entstand der Dokumentarfilm "Taxi City" (Regie: Jan Mocka)

2016 gewann der Film AM ENDE DER WALD den Student Academy Award in Silber

2016 bekam sie eine DAAD-Förderung aus STIBET-Mitteln für hervorragende Studierende an deutschen Hochschulen

 

seit 2015 ist sie studentische Vertretung in der ständigen Kamerakommission der Filmuniversität
ehrenamtlich ist sie bei der Kinderfilmuni der Filmuniversität und aktuell bei dem Refugee Filmprojekt 2017 der Filmuniversität tätig

Sabine Panossian ist Mitglied der Deutschen Filmakademie (DFA) und der Europäischen Filmakademie (EFA).

Filmografie

Filmauswahl
2016

Die Grenzen der Stadt, 90 Min, Spielfilm, Regie: Henning Beckhoff

10 PM, Kurzfilm, Regie: Hyeck-Joon Son

2015

Meteoriten, Serientrailer, Regie: Jan Mocka, Ingo Monitor

Am Ende der Wald, 30min, Kurzfilm, Regie: Felix Ahrens

Taxi City, 15min, Dokumentarfilm, Regie: Jan Mocka

Rohbauten, 25min, Kurzfilm, Regie: Désirée Pfenninger

Anyway Home, 25min, Kurzfilm, Regie: Pablo Kaes

Lebwohl Paradies (AT), abendfüllender Dokumentarfilm, Regie: Lars Ostmann

2014

I am Error, 45min, interaktiver Kurzfilm, Regie: Lara Wilde

Frau Müller & Herr Brylla, 11min, Dokumentarfilm, Regie: Sabine Panossian, Caroline Bennewitz

Familie Ebel, 7min, Dokumentarfilm, Regie: Lars Ostmann

Fahrt zur Hölle, 15min, Kurzfilm, Regie: Henning Beckhoff

United World Collage (AT); Dokumentarfilm, Regie: Lars Ostmann

2013

VIDA, 10min Dokumentarfilm, Regie: Pablo Kaes

Wojtek geht in Rente, 10min, Dokumentarfilm, Regie: Jan Mocka

Sag was, Kurzfilm, Regie: Hyeck-Joon Son

Jesus Abroad, 17min, Dokumentarfilm, Regie: Jan Mocka

Light, 16min, Dokumentarfilm, Regie: Hyeck-Joon Son

Die Küsterin, 8min Dokumentarfilm, Regie: Lars Imre Ostmann

Jund und Alt (AT), 2min, Dokumentarfilm, Regie: Lilian Nix

Bruder (AT), 3min, Dokumentarfilm, Regie: Hyeck-Joon Son

Publikationen

Tätigkeitsbereiche

  • Studentin
  • Kamerafrau