v.l.n.r.: Mara Mattuschka (Gloriette), Christine A. Maier (Gloria), Kim Jerrett (Gloriosa), Nora Czamler (Louise-Fleck-Preis)

Foto: Elsa Okazaki

 

Wir gratulieren herzlich den Preisträgerinnen der FC GLORIA FILMPREISE 2020:

GLORIETTE – Mara Mattuschka, Filmemacherin/Künstlerin

€ 5.000 Gestiftet von FC Gloria mit Unterstützung aller Partner*innen der FC Gloria Filmpreise 2020
€1.000 Gestiftet von The Grand Post (Sachpreis)

Jury
Naoko Kaltschmidt
Sabine Marte
Katharina Müller

Auszug aus der Jurybegründung
Die Gloriette 2020 geht an eine Künstlerin, die für die schrillste und zugleich seriöseste Absage an die nicht enden wollende Konjunktur des Egos steht. Sie geht an eine Meisterin in ihrer Vielheit für die Erfindung eines transkünstlerischen Schubladensprengsystems von historischer Tragweite in brennendster Aktualität. Für die künstlerische und kulturpolitische Einmischung allerhöchsten Raffinements ehren wir mit Mara Mattuschka nicht nur eine Meisterin, nein: wir ehren die Hohepriesterin der Subversion.

Filme: Phaidros | Stimmen | Perfect Garden | Qvid Tvm | Burning Down the Palace | Running Sushi | u.a.

(Foto: Elsa Okazaki)

 

GLORIOSA – Kim Jerrett, Oberbeleuchterin

 

€ 5.000 Gestiftet von FISA – Filmstandort Austria
€1.000 Gestiftet von The Grand Post (Sachpreis)

Jury
Die Preisträgerin des GLORIOSA Spotlight Preises wird vom FC Gloria Vorstand gewählt, der vielfältig zusammengesetzt ist und aus Frauen aus unterschiedlichen Bereichen der Filmbranche besteht.

Auszug aus der Jurybegründung
Abgesehen von ihrer Funktion als Role Model für Frauen*, die sich in den technischen Filmberufen etablieren wollen, ist Kim Jerrett ganz einfach eine der Besten ihres Fachs. Sie ist bekannt dafür, sich gegenüber der Produktion für die Arbeitsbedingungen ihres Teams einzusetzen. So hat die Haltung der Oberbeleuchterin gegenüber den Menschen, die für sie arbeiten eine Wirkung auf das gesamte Set, denn die Hierarchien werden oben beschrieben und setzen sich nach unten durch. 

Filme: Das schaurige Haus | L‘Animale | Beautiful Girl | Harodim | Kuma | Vielleicht in einem anderen Leben | Das weiße Band | u.a.

(Foto: Bernhard Pötscher)


GLORIA – Christine A. Maier, Bildgestalterin

€ 5.000 Gestiftet von VdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden • Wirtschaftskammer Wien/Fachvertretung Film- & Musikwirtschaft • Wirtschaftskammer Österreich FAMA • VAM – Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien
€1.000 Gestiftet von The Grand Post (Sachpreis)

Jury
Tina Leisch
Christine Ludwig
Isabella Reicher
Karina Ressler
Viktoria Salcher

Auszug aus der Jurybegründung
Als kongeniale Bildgestalterin erfasst und verwirklicht CHRISTINA A. MAIER die Visualisierung und Mobilisierung von Figuren und Handlung, sie spürt den Intentionen von Regie, Drehbuch und Schauspiel nach und lässt dennoch ihre eigene Haltung zum Leben durchscheinen. Diese Kombination aus Interpretationsfähigkeit und Schöpfungskraft ist es, die immer wieder einzelne Funktionen der komplexen Maschine einer Filmherstellung zum Leuchten bringt. 

Filme: Quo Vadis, Aida, | Die Dohnal | Life Guidance | Licht | Balanceakt | Quarry | Architects | Love Island | Nordrand | u.a.

(Foto: Imrana Kapetanović/Deblokada)

LOUISE-FLECK-Preis – Nora Czamler, Tonmeisterin

€ 5.000 Gestiftet von Arbeiterkammer Wien
€ 1.000 Gestiftet von The Grand Post (Sachpreis)

Jury
Caroline Bobek
Lisa Oláh
Anna Prischl
Kathrin Resetarits
Claudia Walkensteiner-Preschl

Auszug aus der Jurybegründung
Mit NORA CZAMLER geht der Louise Fleck-Preis 2020 an eine Person, die bei jedem Projekt, egal wie groß oder klein, egal welcher Art, egal welcher Form, immensen Einsatz, Hilfsbereitschaft und Leidenschaft zeigt. Durch gewissenhafte Vorarbeit für jedes Projekt passt sie ihre Technik an deren Machart und Inhalte an und verstärkt und untermalt mit ihren Ideen die Inhalte des Films. Sie schätzt Technik wie Kreativität ihrer eigenen Funktion als Tonmeisterin.

Filme: Stories from the Sea | Sonne | Das Leben ist schön | Das beste Orchester der Welt | Matter out of Place | Elfie Semotan, Photographer | GEHÖRT, GESEHEN – Ein Radiofilm | u.a.

(Foto: Elsa Okazaki)

FC Gloria dankt sehr herzlich für die Unterstützung der FC GLORIA FILMPREISE 2018. Ohne sie wäre dieser Preis nicht machbar.

Fördergeber*innen & Sponsor*innen: FISA – Filmstandort Austria (Stiftung GLORIOSA) • Arbeiterkammer Wien (Stiftung LOUISE-FLECK-PREIS) • Literar MechanaSteirer, Mika & Comp.Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport, FilmabteilungRTR Fernsehfonds AustriaVdFS – Verwertungsgesellschaft der Filmschaffenden (Stiftung GLORIA) • Sky ÖsterreichBundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und KonsumentenschutzWirtschaftskammer Wien/Fachvertretung Film- & Musikwirtschaft (Stiftung GLORIA) • J.HornigWirtschaftskammer Österreich FAMA (Stiftung GLORIA) • VAM Verwertungsgesellschaft für audiovisuelle Medien (Stiftung GLORIA)

Spender*innen: The World of NGOsAdsamm.com
Medienpartner*innen: KURIERfilm.at

Sachsponsoring: boxquadratThe Grand Post (Stiftung Sachpreise) • INFOSCREEN AustriaSektkellerei SzigetiWeingut Dorli Muhr • MAKAvA

Hier finden sich alle Infos zu den Preisen, Jurys und unseren Fördergeber*innen und Sponsor*innen.