Die Veranstaltung Frau&Film geht unter dem Titel „Frauen in der Filmbranche“ den Unterschieden und Herausforderungen nach, die eine als weibliche Filmschaffende erwarten.

19 Uhr: Filmprogramm “Body and Role Reflections”
Ein Programm aktueller österreichischer Kurzfilme von Frauen jenseits der Genderklischees, kuratiert und präsentiert von Wilbirg Brainin-Donnenberg. 
Von märchenhaften Träumen verspielter Sexualität und Fruchtbarkeit in üppigen Bildern zu real-fiktionalen und abstrakten Kammerspielen des Horrors, von Reflexionen über Geschlechteridentitäten zu blutigen Mutter-Metamorphosen, von faszinierenden filmisch haptischen Körper-Skulpturen zur Dekonstruktion der Bildpolitiken von Videoblogs und Gewaltdarstellungen.Raffiniert oszillierend zwischen Fiktion und Realität ein genreübergreifendes Kaleidoskop der beeindruckenden Bandbreite österreichischen Filmschaffens von Frauen.

Powder Placenta, Katrina Daschner, AT 2015, 9 min, ohne Dialog
House and Universe, Antoinette Zwirchmayr, AT 2014, 4 min, ohne Dialog
BINARY REFLECTIONS. One or two thoughts on incompleteness, Marion Porten, AT/FR/DE 2015, 11 min
Video1, Kurdwin Ayub, AT 2014, 6 min
Ein Prozess. Das Protokol, Fiona Rukschcio, AT 2014, DCP, 10 min
Antimater Sorbet, Kathrin Pordzik, AT 2014, 6 min.
Gefühl Dobermann, Gabriele Mathes, AT 2015, 16 min.
FAREWELL TO HELL, Sabine Marte, AT 2014, 7 min.

 

20 Uhr: Podiumsdiskussion mit Wilbirg Brainin-Donnenberg (Filmkuratorin, Geschäftsführerin des drehbuchFORUM Wien und Vorstandsmitglied FC Gloria), Moderation: Sara Sophia Wichelhaus.

4. März 2016, Das Kino Salzburg, Einlass: 18.30 Uhr