Die Hauptpreisverleihung des 4. Drehbuchwettbewerbs IF SHE CAN SEE IT, SHE CAN BE IT Drehbuchwettbewerb zu Frauen*figuren jenseits der Klischees fand heuer online statt.

Aus den – in der ersten Wettbewerbsstufe entstandenen – Treatments wurde im Rahmen der Online-Preisverleihung der Hauptpreis in der Höhe von 15.000 Euro (plus dramaturgische Begleitung) für die Entwicklung eines Drehbuchs an Alexandra Makarová für ihr Treatment Perla vergeben.  

Im Rahmen der Preisverleihung wurde auch eine lobende Erwähnung für Luz Olivares Capelle und ihr Treatment Institut für Probleme der Präsenz ausgesprochen.

Am 7.7.2020 um 19:00 Uhr konnte die Hauptpreisverleihung als Videostream auf der Webseite des Drehbuchforum Wiens besucht werden und ist nun auch noch auf dem Youtube-Kanal des Drehbuchforum Wiens zum Nachsehen online.

Nominiert für den Hauptpreis waren:

    • Alexandra Makarová mit Perla
    • Raphaela Möst mit Karolina
    • Luz Olivares Capelle mit Institut für Probleme der Präsenz
    • Olivia Lauren Requat mit Mutterland
    • Calvin Trosien mit Der letzte Engel 

Dank an die internationalen Jury:

Iris Blauensteiner, Filmemacherin, Autorin, Preisträgerin des Vorjahres
Elisabeth Gabriel, Filmdramaturgin, Theaterregisseurin
Barbara Gräftner, Drehbuchautorin, Regisseurin
Giona Nazzaro, Kurator, Leiter Venice International Film Critic’s Week
Karina Ressler, Editorin

Statements von:
Milan Dor, Vorstandsvorsitzender drehbuchFORUM Wien
Iris Zappe-Heller, stellvertretende Direktorin Österreichisches Filminstitut, gender*in*equality
Roland Teichmann, Direktor des Österreichischen Filminstituts

Special Guest: Stefanie Sourial, schaffende Performance – Künstlerin
Musik: Ilse Riedler, Saxophonistin
Moderation: Wilbirg Brainin-Donnenberg, Geschäftsführerin drehbuchFORUM Wien und Initiatorin des Wettbewerbs

Weiterführende Infos zum Wettbewerb hier.