Wir freuen uns sehr, dass wir Ruth Beckermanns preisgekrönten Film Die Geträumten vor dem österreichischen Kinostart als Preview im KinoSalon präsentieren konnten. Ruth Beckermann war zu Gast und hat über ihre Arbeit gesprochen. Seit den 80er-Jahren ist Ruth Beckermann eine wichtige und einzigartige Stimme des österreichischen Dokumentarfilms. Dabei lotet sie das Genre des Dokumentarischen ebenso aus wie Fragen nach Identität oder die Themenfelder Geschichte/Gegenwart/Erinnerung.

Die Geträumten zeigt zwei junge SchauspielerInnen, Anja Plaschg und Laurence Rupp, die sich in einem Tonstudio treffen, um aus dem Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan zu lesen. Deren dramatische, rauschhafte, aber auch unendlich traurige Liebesgeschichte beginnt 1948 und endet mit dem Suizid Celans 1971 in Paris. Die dramatisch schwankenden Gefühle der Briefe – zwischen Rausch und Verlustangst, Entzücken und Erschrecken, Nähe und Fremdheit – gehen auf die Lesenden über. Aber sie amüsieren sich auch, streiten, rauchen, reden über Tattoos und Musik. Ob die Liebe damals oder die Liebe heute, ob Inszenierung oder Dokumentation: Wo die Ebenen verschwimmen, schlägt das Herz des Films.

Moderation: Wilbirg Brainin Donnenberg (Kuratorin FC Gloria Kinosalons, Geschäftsführerin Drehbuchforum Wien)

Danach luden wir wieder zu einem Glas Wein und zu Gesprächen ins Foyer.
17. November 2016
, 20 Uhr, Admiral Kino, Burggasse 119, 1070 Wien
Eintritt frei – Anmeldung unter kassa@admiralkino.at

 

Wir danken dem Admiral Kino und seiner Betreiberin Michaela Englert für die Kooperation sowie Zantho für feine Weine.

Danke an unsere KinoSalon-Förderer:

logo-ffw-neu_2

LITERAR MECHANA