MENTORING PROGRAMM 2019/20

Für die achte Ausschreibungsrunde des Mentoring-Programms für Frauen in der Filmbranche konnten sich hochqualifizierte filmschaffende Frauen bewerben, die eine internationale Karriere anstreben und über ca. 10 Jahre Berufserfahrung verfügen. 

Bewerbungsfrist: 14. Juni 2019.

PROGRAMM 2019/20

Wir setzten dieses Jahr mit dem Thema Internationalität einen Schwerpunkt. Ziel des Programms ist es Konzepte für die Arbeit im internationalen Kontext durch die praxisbezogene Expertise der internationalen Mentorinnen zu entwickeln. Den Mentees wurde jeweils eine Mentorin an die Seite gestellt, die in ihrer Sparte exzellent ist und über einen großen Erfahrungsschatz und ein weites Netzwerk verfügt. Über sieben Monate hinweg (September 2019 bis März 2020) arbeiteten Mentorin und Mentee an Strategien, das professionelle Ziel zu erreichen.

Die Vernetzung mit anderen Frauen aus der Filmbranche ist ein zusätzlicher zentraler Bestandteil des Programms, sowie der Aufbau eines Alumni-Netzwerkes damit dauerhaft mehr Frauen aus der österreichischen Filmbranche auch in internationalen Projekten vertreten sind. 

MENTEE
Als Mentees kommen Frauen aus allen Bereichen des Filmschaffens in Frage, die entsprechende Projekte vorweisen können, rund zehn Jahre Arbeitserfahrung im jeweiligen Bereich haben, eine internationale Karriere anstreben und ihren Wohnsitz in Österreich haben.

ABLAUF
Das FC Gloria Mentoring Team wählte aufgrund der eingereichten Bewerbungen die TeilnehmerInnen aus und bildete Tandems mit den Mentorinnen. Die Mentee und die Mentorin nahmen Kontakt auf (Skype, Telefon, Persönlich), um festzustellen, ob sie gemeinsam arbeiten wollen. Jedes Tandem formulierte eine Vereinbarung bezüglich des erwünschten Rahmens der Treffen, persönlicher Erwartungen und thematischer Schwerpunkte.

Im September 2019 fand die gemeinsame Auftaktveranstaltung mit allen Mentorinnen und Mentees in Wien statt. Die weiteren Treffen im Tandem konnten auch per Skype oder Telefon erfolgen. Nach individueller Vereinbarung wurde ein persönliches Treffen zwischen der Mentee und der Mentorinim Arbeitskontext der Mentorin geplant. Das Mentoring Programm übernahm für ein Treffen die Reise- und Übernachtungskosten innerhalb eines europäischen Landes. Außerdem wird die Mentorin für ein Treffen nach Wien anreisen. Weitere Reisekosten von Mentees und Mentoren können leider nicht vom Programm erstattet werden. Je nach Bedarf wird das Tandem von einer Coaching-Expertin begleitet. 

Am Ende des Programms evaluieren Mentorin und Mentee jeweils ihren inhaltlichen Austausch sowie den Rahmen des Programms. Diese anonyme Auswertung dient als Grundlage für die Weiterentwicklung unseres Mentoring-Programms.

Verantwortlich für das Programm 2019/2020: FC Gloria – Frauen Vernetzung Film