Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /home/.sites/150/site4865487/web/filmberufe/wp-content/themes/Divi/includes/builder/functions.php on line 5752 Aus- und Weiterbildung | See it, be it!

Filmhochschulen A/D/CH

Filmakademie Wien


Die Filmakademie Wien ist eine künstlerisch-innovative Aus/Bildungsstätte für Film- und Mediengestaltung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (mdw), orientiert an einer lebendigen Transdisziplinarität, an künstlerisch-kreativen Erkenntnisleidenschaften, an theoretisch-reflexiven Auseinandersetzungen, sowie an kritischen Positionierungen im globalen Medienzeitalter. Hier werden derzeit sechs Studienrichtungen angeboten: Bildtechnik und Kamera, Buch und Dramaturgie, Digital Art/Compositing, Produktion, Regie und Schnitt. Generationen bekannter Filmschaffender haben hier studiert.
Webseite der Filmakademie Wien


Filmakademie Baden-Württemberg

Das Studium ist stark praxisorientiert. Betreut und unterrichtet werden die ca. 500 Studierenden von über 300 Fachleuten aus der Film- und Medienbranche. Von Beginn an erarbeiten die Studierenden aller Gewerke ihre Filme gemeinsam, sei es im vierjährigen Vollstudium oder, bei entsprechender Vorqualifikation, als Quereinsteigerinnen in das zweijährige Projektstudium. So entstehen jährlich über 250 Filme aller Genres und Formate.
Webseite der Filmakademie Baden-Württemberg

Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin

Die Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) fokussiert sich in der Ausbildung auf die grundlegenden Bereiche des Filmemachens: Drehbuch, Regie, Bildgestaltung und Produktion sowie zukünftig Schnitt/Ton. Die DFFB ist ein Ort, an dem junge Filmschaffende aus Deutschland und dem Ausland zusammenkommen, Geschichten erzählen und daraus kreative und innvoative Filme machen. Zusätzlich bietet die DFFB mit ihren international ausgerichteten Weiterbildungsprogrammen „Serial Eyes“ und „Up.Grade“ sowie dem Filmnetzwerk Berlin die Möglichkeit sich weiter zu spezialisieren bzw. zu vernetzen.
Webseite der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin

Hochschule für Fernsehen und Film München

Die Hochschule für Fernsehen und Film München legt gleichermaßen besonderen Wert auf umfassende gestalterische, filmhandwerklich-technische, medienwirtschaftliche und medienwissenschaftliche Ausbildung, auf Freiraum für ästhetische Experimente, auf filmsprachliche Innovation und auf einen komplexen inhaltlichen Diskurs über das filmische Erzählen als Reflexion der gesellschaftlichen Wirklichkeit.
An der HFF München werden fünf Studiengänge angeboten: Kino- und Fernsehfilm, Dokumentarfilm und Fernsehpublizistik, Produktion und Medienwirtschaft, Drehbuch und Kamera.
Webseite der Hochschule für Fernsehen und Film München

Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Die Filmuniversität Babelsberg ist ein lebendiger Ort des Films, sie steht für eine Vielfalt an Stoffen und Formen, Genres und Formaten, für Spezialisierung und Austausch. In der gewerkeorientierten und interdisziplinären Ausbildung entwickeln kreative Persönlichkeiten ihre filmische Haltung.
Webseite der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf

Hamburg Media School

Der Studiengang Master of Arts in Film richtet sich an junge, begabte Filmschaffende, die sich als Autorin, Regisseurin, Produzentin oder Kamerafrau erfolgreich im Film- und Fernsehmarkt etablieren möchten. Ziel des Studiengangs ist es, seinen Teilnehmerinnen alle fachlichen, künstlerischen und sozialen Fähigkeiten zu vermitteln, um in ihrer jeweiligen Disziplin als Autorin, Regisseurin, Produzentin oder Kamerafrau im Spannungsfeld zwischen Kunst und Kommerz autonom und zielgruppenfokussiert agieren zu können.
Webseite der Hamburg Media School

Zürcher Hochschule der Künste

An der ZHDK werden zwei Bachelorstudiengänge, „Film“ und „Production Design“ angeboten.
Nach dem BA Studium Film kann man zwischen sechs MA Studiengänge wählen: Regie Spielfilm, Drehbuch, Realisation Dokumentarfilm, Kamera, Film Editing, Creative Producing.
Webseite der Zürcher Hochschule der Künste

Universitäten und Fachhochschulen A/D/CH mit filmspezifischem Studienangebot

Universität für angewandte Kunst Wien

Das Institut für Bildende und Mediale Kunst umfasst zwölf Abteilungen mit jeweils unterschiedlicher künstlerischer Schwerpunktsetzung und ist in seiner Zusammensetzung auf die relevanten Strömungen innerhalb der zeitgenössischen Bildenden Kunst sowie auf digitale und transmediale Kunstformen ausgerichtet. Lehre und Erschließung der Künste im Bereich des Instituts stehen im Zeichen der gegenwärtigen Öffnung und Dynamisierung der künstlerischen Disziplinen, der künstlerisch-theoretischen Annäherung unterschiedlicher
Visualisierungskulturen in Kunst und Wissenschaft und der Auseinandersetzung mit den entsprechenden theoretischen und historischen Grundlagen.
Die Abteilung Bühnen- und Filmgestaltung bietet ein Laboratorium zur Untersuchung vorhandener und zur Erschließung neuer szenografischer Felder und zu Entwurf und Realisation szenischer Räume für Bühne und Film.
Webseite der Universität für angewandte Kunst Wien

Akademie der Bildenden Künste Wien

Kunst und Film: Erfahrung mit bislang Unbekanntem zu ermöglichen, aber auch zu fordern. Der Filmarbeit eine Grundlage zu geben, wie Naturstudien und Aktzeichnen es für die Malerei sind. Das heißt für die Studierenden, sich im Regelfall mit anderen als eigenen Lebensverhältnissen auseinanderzusetzen, fremdes Gelände zu betreten.
Webseite der Akademie der Bildenden Künste Wien

Kunstuniversität Linz

Das künstlerische Vollzeit-Bachelorstudium „Zeitbasierte und Interaktive Medien“ (Timebased and Interactive Media) bietet umfassende und professionelle Zugänge zu Theorie, Technik und Gestaltung der digitalen Medien und vereint die sich ergänzenden Schwerpunkte „Zeitbasierte Medien“ und „Interaktive Medien“.
Webseite der Kunstuniversität Linz

Kunstuniversität Graz

Das Masterstudium „Sound Design“ bietet ein auf den vier Qualifikationen „Produktsounddesign“, „Akustisches Datendisplay“, „Sound für Bewegtbild“ sowie „Sound und Interfaces“ fokussierendes Studium. Die Tätigkeitsfelder umfassen Gebiete wie (Post)Produktion in Video- und Gamedesign, Apps für mobile Geräte (Smartphones, Tablets etc.), Sonic Interaction Design, Sonifikation, Produktsounddesign (Fahrzeugtechnik, Accessibility etc.), Corporate Sound Design und Audio Branding.
Webseite der Kunstuniversität Graz

Fachhochschule des bfi Wien

Medienstudiengänge sind Teil der Wiener Medienausbildungsoffensive und bieten hochqualitative Aus- und Weiterbildung auf internationalem Niveau: Der Bachelor-Studiengang „Film-, TV- und Medienproduktion“ und der Master-Studiengang „Film-,TV- und Digital Media Management“ mit ihrer jeweiligen Kombination aus Wirtschaft, Recht, Technik und Dramaturgie vermitteln den notwendigen Überblick und das erforderliche Wissen für Medienproduktion und -management.
Webseite der Fachhochschule des bfi Wien

Fachhochschule Sankt Pölten

Der Bachelorstudiengang „Medientechnik“ bereitet professionell auf den Einstieg in die neuen multimedialen Welten vor. Studierende erwerben solide technische Grundkenntnisse sowie gestalterisches Können und sind für den Einsatz in einem pulsierenden Medienumfeld ideal ausgestattet. Ab dem dritten Semester ist die Vertiefung in „Interaktive Medien“ oder „Audio/Video“ möglich. Zusätzlich bietet die FH St. Pölten den Master-Studiengang „Digitale Medientechnologien“ sowie als Weiterbildung „Film, TV & Media – Creation and Distribution MA“.
Webseite der Fachhochschule Sankt Pölten

Fachhochschule Salzburg

„MultiMediaArt“ steht für medienübergreifende Konzeption und Gestaltung sowie für die Verbindung von Grafik, Bewegtbild, Interaktion und Audio in einem Studiengang. Nach einer Grundausbildung spezialisieren sich die Studierenden im Bachelor auf Mediendesign, Film, Computeranimation oder Audio. Weitere Schwerpunkte sind Motion Graphics, Game Design, Fotografische & Filmische Dokumentation, Konzeption & Design Thinking sowie Mediale Szenographie. Im Masterstudium können sich die Studierenden auch auf das Thema Management & Producing in der Kreativwirtschaft spezialisieren.
Webseite der Fachhochschule Salzburg

Donau-Universität Krems

Das Master-Studium „Music for Applied Media“ sowie die Studien „Music Production for Applied Media AE“ und „Applied Media Music CP“ …
Webseite der Donau-Universität Krems

Campus Hagenberg

Das Bachelor-Studium „Medientechnik und -design“ für professionelle Multimedia-/Web-Kreationen, Games, Animation ist auch für den Postproduktionsbereich interessant. Der Campus Hagenberg bietet die Verbindung von professioneller Technik, smarten Inhalten und kreativem Design. Ob Web-Kreationen, Multimedia, Computergrafik, 3D Modellierung, Animation oder Games – Technik und Kreativität sind kein Widerspruch, sondern die gemeinsamen Grundelemente dieses Studiums. Neben der Vermittlung wichtiger technischer und gestalterischer Inhalte steht die praktische Arbeit mit professionellem Medienequipment im Vordergrund.
Webseite des Campus Hagenberg

Fachhochschule Vorarlberg

Sechs semestriges Bachelorstudium „InterMedia“, Abschluss mit Bachelor of Arts in Arts and Design (BA). Weniger filmzentriert, aber mit vielen Anknüpfungspunkten zur Gestaltung jeder Art von audiovisuellen Medien.
Webseite der Fachhochschule Vorarlberg

Internationale Filmschule Köln

Das Programmprofil der ifs umfasst den Bachelor-Studiengang Film mit den Studienschwerpunkten Drehbuch, Regie, Kreativ Produzieren, Kamera, Editing Bild & Ton, VFX & Animation und Szenenbild sowie die internationalen Masterstudiengänge Serial Storytelling und Digital Narratives. Die Studiengänge werden in Kooperation mit der TH Köln angeboten. Weitere Masterstudiengänge sind zurzeit in Planung. Darüber hinaus gibt es umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten für professionelle Filmschaffende, von Kostümbild bis zur Masterclass Non-Fiction.
Webseite der Internationalen Filmschule Köln

Kunsthochschule für Medien Köln

Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM), 1990 eröffnet, bietet unter dem Titel „Mediale Künste“ ein anspruchsvolles Projektstudium an, das jedem Studierenden die freie Wahl und individuelle Kombination von künstlerischen Schwerpunkten ermöglicht. „Mediale Künste“ kann an der KHM in 9 Semestern (grundständig, Diplom 1) oder in 4 Semestern (postgradual, Diplom 2) studiert werden.
Webseite der Kunsthochschule für Medien Köln

Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation

Das umfassende Studium an der Hochschule Macromedia bereitet darauf vor, den individuellen Platz in der Film- und Fernsehwelt zu finden. Macromedia setzt bewusst auf die Stärken des klassischen Erzählkinos, die fiktionalen und dokumentarischen Sehweisen und Formen. Ob Spielfilm, Dokumentarfilm oder Kurzfilm, Werbe-, Video- oder Musikclip – der Abschluss Bachelor of Arts ist in den Studienrichtungen Kamera, Regie, Produktion und Postproduktion möglich.
Webseite der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation

Fachhochschule Dortmund

Im Bachelorstudiengang „Film & Sound“ werden Studierende gestalterisch, technisch, wissenschaftlich und in grundlegenden Schlüsselkompetenzen soweit ausgebildet, dass sie in Filmprojekten im fiktionalen und dokumentarischen Bereich, aber auch im experimentellen und im Werbefilm, sowie in audio-visuellen Bespielungsformen für szenografische Konzepte als kreative Team-Mitarbeiter professionell mitwirken können.
Der Masterstudiengang „Film“ richtet sich an qualifizierte Absolventen und Absolventinnen von Studiengängen mit Schwerpunkt Film (BA oder Diplom). Den Studierenden wird ein Angebot an wissenschaftlichen Seminaren und Schlüsselkompetenzen gemacht, das zum selbständigen Unternehmertum in der Filmwirtschaft befähigen soll und bietet Grundlagen für eine künstlerische oder akademische Laufbahn.
Der Masterstudiengang „Sound“ zielt ebenso auf eine Erweiterung der in den grundlegenden Studiengängen erlernten Arbeitstechniken und wissenschaftlichen Analysefähigkeiten, wie auf eine Professionalisierung zur unternehmerischen Selbständigkeit.
Webseite der Fachhochschule Dortmund

Hochschule Luzern – Design & Kunst

Das schweizweit einmalige Bachelor-Studium „Animation“ bildet künstlerisch, handwerklich und technologisch versierte Animationsprofis aus.
Mit Dokumentarfilm und Video-Essay verschreibt sich der Bachelor „Video“ zwei Genres, die ein breites Gestaltungs- und Experimentierfeld eröffnen.
Der Master „Film“ begreift das bewegte Bild als ein primäres Kommunikationsmedium unserer Gesellschaft. Die Bild- und Erzählkompetenz des Films steht im Zentrum der Ausbildung in den Vertiefungen Animation, Short Motion und Interaktion.
Webseite der Hochschule Luzern

Sonstige Fortbildung

Wienxtra Medienzentrum

Das Medienzentrum lädt 12- bis 22-Jährige ein, mit Medien kreativ zu experimentieren. Radio, Video, Presse, TV, Musikproduktion, VJing – in Workshops und Redaktionen lernen junge Menschen die technischen und gestalterischen Basics kennen. Für junge Projekte stehen Kameras, Audiosets, Video- und Audioschnittplätze zur Verfügung.
In Seminaren, Workshops und einem berufsbegleitenden Medienpädagogik-Lehrgang vermittelt daswienXtra-medienzentrum auch Erwachsenen Medienwissen und Medienverständnis für ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.
Webseite des Wienxtra Medienzentrums

Filmschule Wien

Die Filmschule Wien bietet eine zwei- bis viersemestrige Filmausbildung an. Dieser Lehrgang für Film und Video ist als Ausbildung in den Grundlagen der Filmgestaltung konzipiert. Der Filmlehrgang beinhaltet neben dem Lehrgangsprogramm die Realisierung eines eigenen Kurzfilms. Dieses Filmprojekt wird von der Entwicklung des Drehbuchs, über die Verfilmung der Drehbuchvorlage bis hin zum Filmschnitt von den Lehrenden der Filmausbildung betreut. Das notwendige Equipment wird von der Filmschule Wien zur Verfügung gestellt.
Webseite der Filmschule Wien

Film und Medienzentrum Margareten

Das FMZ bietet zahlreiche Filmkurse an, bei denen keine Vorkenntnisse erforderlich sind.
Die Kurse sind nicht als Gesamtausbildung, sondern als Grundlagenvermittlung und Umriss der in der Filmbranche vorhandenen Fachkompetenzen zu verstehen. Dies ermöglicht es auch berufstätigen Filminteressierten, individuell buchbare Abend-Seminare zu belegen.
Webseite des Film und Medienzentrums Margareten

Drehbuchforum Wien

Das Drehbuchforum Wien versteht sich als Dienstleister der österreichischen Filmschaffenden und Filmproduzenten mit Schwerpunkt auf den Bereichen Drehbuch und Dramaturgie und fungiert als Drehscheibe und Vermittler von Stoffen, Fachkräften, Know-how und Information.
Angebot und Service richten sich an erfahrene DrehbuchautorInnen und AutorenfilmerInnen, die wir mit diversen Angeboten in ihrer Arbeit unterstützen. Auch Produzenten, die nach AutorInnen, Co-AutorInnen, DramaturgInnen oder Stoffen suchen, können entsprechende Anfragen ans Drehbuchforum richten.
Webseite des Drehbuchforum Wien

Medienwerkstatt Wien

Vorträge zu verschiedensten Bereichen der unabhängigen Medienarbeit und auch praktische Workshops, Film-Präsentationen, Lectures von MedienwissenschaftlerInnen, Veranstaltungsreihen mit Themenschwerpunkten sowie unterstützende Tätigkeiten bei der Produktion in der Form von inhaltlicher Vorbesprechung, Kalkulation, Auslotung der Finanzierungsmöglichkeiten, Projektbegleitung, Produktionsabwicklung, Mitarbeit in den Bereichen Regie, Buch, Ton, Schnitt, Grafik, Computeranimation.
Das Vermittlungskonzept der Medienwerkstatt Wien sichert einen kontinuierlichen Diskurs im Medienkunstbereich. Das regelmäßige Veranstaltungsprogramm schlägt eine Brücke zwischen Produktion und Diskurs und ist in dieser Ausrichtung einer der wenigen Orte in Österreich, wo der Austausch von Medientheorie und -praxis öffentlich sichtbar gemacht wird.
Darüber hinaus bietet die Medienwerkstatt auch die Betreuung von Produktionen: Bereitstellung technischer sowie fachpersoneller Ressourcen im Bereich Film – Video – Multimedia – Digitale Bildbearbeitung. Mit einer Arbeitsweise als innovationsfähiges Modulsystem, das projektweise organisiert wird, ist die Medienwerkstatt Wien zu einem anerkannten Modell in der internationalen Film- und Videoszene geworden.
Webseite der Medienwerkstatt Wien

Okto

Als nichtkommerzielles Communitymedium ist Okto seit Herbst 2005 mediale Plattform für eine urbane, pluralistische Gesellschaft und sorgt so für mehr kulturelle Vielfalt. Zentrale Aufgabe des Senders ist es, Menschen zu ermutigen und zu ermächtigen, selbst Programm zu gestalten. Okto vermittelt das entsprechende Know-how und stellt die technische Infrastruktur (Kameras, Schnittplätze, TV-Studio) sowie die Programmplätze kostenlos bereit.
Okto ist auch ein Ort für Aus- und Weiterbildung und bietet ein grundlegendes und umfassendes Kursprogramm, um Fernsehmachen zu lernen – von Videojournalismus über Studioproduktion bis zu Mobile Reporting.
Webseite von Okto

SAE Institute

Das SAE Institut bietet mit einer starken Tradition der praktischen Anwendung und Anerkennung innerhalb der Branche ein umfangreiches Portfolio in kreativen Medienbereichen (Audio, Film, Animation, Spiele-Entwicklung, Musikgewerbe und Web). Die Bachelor- und Master-Programme werden in Zusammenarbeit mit der renommierten Middlesex Universität in London angeboten. Das SAE Institut verfügt über ein Netzwerk auf fünf Kontinenten mit Standorten in globalen Dreh- und Angelpunkten der kreativen Medienbranche, darunter London, Berlin, München, Paris, Barcelona, New York, Los Angeles und viele mehr.
Webseite des SAE Institute

Master School Drehbuch / Berlin

Seit 1995 bietet die Drehbuchschule Aus- und Weiterbildungen in den Bereichen Drehbuchschreiben und Dramaturgie an. Seminare und Kurse (auch online) für Einsteiger bis Profis.
Webseite der Master School Drehbuch / Berlin

Skript Akademie Berlin

Die Skript Akademie hat hochwertige Weiterbildungen für Drehbuch und Dramaturgie entwickelt, um das Handwerk zu erlernen, die Kreativität zu fördern und wertvolle Marktkenntnisse zu erwerben – und vor allem ein professionelles Drehbuch oder Buch zu schreiben. Wer als LektorIn oder DramaturgIn arbeiten möchte, bekommt Einblicke in die Geheimnisse von Analyse- und Kommunikationstechniken. Die Seminare sind offen für den künstlerischen Nachwuchs, talentierte Quereinsteiger und für Profis, unabhängig von Alter oder Vorerfahrungen.
Beginn der Präsenzkurse sind auf der Webseite ausgeschrieben. Der Einstieg in den Online-Kurs ist jederzeit möglich.
Bachelor-Studium Film und Fernsehen
An der DEKRA Hochschule für Medien, wird ein dreijähriges Bachelorstudium „Fernsehen und Film“ angeboten.

Webseite der Skript Akademie Berlin

filmseminare.de

Die im deutschsprachigen Raum führenden Anbieter von Weiterbildung für Filmschaffende und alle, die es werden wollen, präsentieren auf filmseminare.de gemeinsam ihr Angebot an Seminaren und Workshops, die in mehreren Städten angeboten werden.
filmseminare.de